Rennzusammenfassung: Party in the Poconos 400

Jimmie Johnson feiert seinen Sieg beim Party in the Poconos 400 (Foto GM)

Nachdem das Qualifying wegen Regen nicht stattfinden konnte, durfte Jimmie Johnson anhand der Meisterschaftspunkte von vorne ins Rennen gehen.

Beim Start übernahm erst einmal Carl Edwards die Führung. Direkt in Runde 1 musste der von Platz sieben gestartete Kasey Kahne sein Auto abstellen. Nach 10 Runden konnte sich Jimmie Johnson die Führung zurückerobern, die er ab da lange behalten durfte.

Im Mittelfeld gab es ein Paar spannende Kämpfe, wie zum Beispiel das Duell zwischen den Busch-Brüdern und Brad Keselowski.

Kevin Harvick, Kyle Busch, Brad Keselowski und Clint Bowyer während des Party in the Poconos 400 (Foto GM)

Kevin Harvick, Kyle Busch, Brad Keselowski und Clint Bowyer während des Party in the Poconos 400 (Foto GM)

In der ersten Gelbphase, in Runde 67, kollidierte Keselowski beim Boxenstopp dann fast mit Kevin Harvick. Beim folgenden Restart führte dann Ryan Newman, denn er hatte keinen Boxenstopp gemacht und fuhr auf einer anderen Strategie als alle Anderen.

In Runde 91 kam Ryan Newman an die Box und Jimmie Johnson hatte wieder freie Fahrt vorneweg. Johnson fuhr dann in Runde 100 an die Box, aber konnte auf Platz zwei wieder auf die Strecke zurückkehren. 13 Runden später schnappte er sich dann wieder Stewart-Haas Schützling Newman.

In Runde 133 kamen sich dann Matt Kenseth und Juan Montoya in die Quere und sorgten für Gelb Nummer zwei. Auch beim Restart konnte Johnson die führung behalten und fuhr letztlich ungefährdet vor Greg Biffle den Sieg nach Hause.

Greg Biffle während des Party in the Poconos 400 (Foto Ford)

Greg Biffle während des Party in the Poconos 400 (Foto Ford)

Stand nach dem 14 von 36 Rennen:

  1. Jimmie Johnson 521P
  2. Carl Edwards 470P
  3. Clint Bowyer 452P
  4. Dale Earnhardt Junior 439P
  5. Kevin Harvick 434P
  6. Matt Kenseth 418P
  7. Kyle Busch 412P
  8. Kasey Kahne 400P
  9. Brad Keselowski 398P
  10. Greg Biffle 395P
  11. Jeff Gordon 393P
  12. Paul Menard 385P

Kommentare sind geschlossen.