Rennzusammenfassung: Toyota/Save Mart 350

Martin Truex Junior während des Toyota/Save Mart 350 (Foto GM)

Das erste Rundkursrennen der Saison begann dramatisch. Rookie Paulie Harraka knallte beim Vorstart Alex Kennedy ins Heck.

Beim Start schnappte sich der favorisierte Marcos Ambrose sofort die Führung von Überraschungspolesetter Jamie Mcmurray. In Runde drei und vier gab es die ersten beiden Dreher. Talladega-Sieger David Ragan wurde von David Stremme gedreht und Kyle Busch von Juan Montoya. Doch die gelbe Flagge blieb aus.

In Runde sechs raste Paulie Harraka, dessen Auto zwischen Vorstart und Rennen neu aufgebaut wurde, voll in die Mauer.

Beim folgenden Restart konnte Kurt Busch auf Platz zwei vorfahren und in Runde 19 sogar den Favoriten Marcos Ambrose überholen.

Marcos Ambrose eilt beim Toyota/Save Mart 350 voraus (Foto Ford)

Marcos Ambrose eilt beim Toyota/Save Mart 350 voraus (Foto Ford)

5 Runden später wurde wegen Regen die nächste Gelbphase ausgelobt.

Eine Runde nach dem Restart, in Runde 31, musste das Safety Car schon wieder auf die Strecke, da David Reutimann und Alex Kennedy sich unabhängig voneinander ins Off kreiselten. Für Kennedy war das Rennen aufgrund eines Einschlages beendet.

Beim Restart übernahm der amtierende Champion Brad Keselowski den Platz an der Sonne, doch in Runde 41 begann die Martin Truex Junior Show. Der 33-Jährige Mann aus New Jersey überholte Keselowski und konnte die Führung bis Runde 69 behalten.

Währenddessen gab es zwei Gelbphasen: Die erste löste Danica Patrick mit einem Dreher aus, der nicht hätte sein müssen. Die zweite gab es, weil Tony Stewart Denny Hamlin in Gras schickte.

Eine überfüllte Strecke beim Restart in Sonoma (Foto Ford)

Eine überfüllte Strecke beim Restart in Sonoma (Foto Ford)

Bei den Boxenstopps in der Hamlin-Gelbphase würgte Truex aber das Auto ab, was ihm die Führung kostete.

Ein paar Runden kämpften Joey Logano und Jeff Gordon um die Führung, bis ein weiteres Mal gelb sowohl Kyle Busch’s Rennen endgültig beendete, als auch alles durcheinander warf.

Jeff Gordon während des Toyota/Save Mart 350 in Sonoma (Foto GM)

Jeff Gordon während des Toyota/Save Mart 350 in Sonoma (Foto GM)

Doch dann konnte Truex keiner mehr halten. Der Mann, der am kommenden Samstag seinen 34. Geburtstag feiert, ließ alle anderen stehen und gewann am Ende völlig ungefährdet das Rennen.

Der wahre Pechvogel des Rennens war aber Juan Montoya. Der Kolumbianer kämpfte sich in den letzten Runden auf Platz 2 vor, doch in der letzten Runde blieb er stehen. Was war passiert? Im Auto war einfach zu wenig Sprit!

Kommentare sind geschlossen.