Trevor Bayne an Multipler Skelerose erkrankt.

Trevor Bayne hat eine Coors Light Pole in Bristol gewonnen (Foto Ford)

Der Daytona 500 Sieger von 2011 ist an Multipler Skelerose erkrankt. Nach Brian Vickers ist Bayne der zweite Fahrer, bei dem dieses Jahr eine Krankheit diagnostiziert wird.

Die Ärzte haben Bayne jedoch den Start nächsen Samstag in Homestead erlaubt, und auch für nächstes Jahr gab es Entwarnung. Der Überraschungssieger des Daytona 500 2011 soll 2014 für Wood Brothers Racing an mindestens zwölf Rennen im Sprint Cup fahren, soll aber hauptsächlich in der Nationwide Series für Roush Fenway Racing auf Titeljagd gehen.

Jack Roush, Teamchef Bayne’s Team in der Nationwide sagte in einem Interview: “ Wir stehen zu 100 Prozent hinter Trevor und sind davon überzeugt, dass er in einem Rennwagen Rennen bestreiten kann“

Trevor Bayne beim testen des neuen Ford Fusion in Charlotte (Foto Ford)

Trevor Bayne beim testen des neuen Ford Fusion in Charlotte (Foto Ford)

 

Multiple Skelerose ist eine Erkrankung des Nervensystems, welche nicht heilbar ist. Es muss nicht zu schweren Behinderungen im Laufe der Jahre kommen, kann es aber. Sie ist nach der Epilepsie die am meisten verbreitete Erkrankung des Nervensystems.

 

Kommentare sind geschlossen.